Myelin Projekt

Myelin Projekt

Das Myelin Projekt Deutschland stellt eine einzigartige, gemeinnützige Partnerschaft dar, die eine Reihe von Top-Neurologen, engagierten Forschern und informierten Laien zusammenführt, um ein Ziel zu verfolgen: Das Tempo der Remyelinisierungsforschung zu beschleunigen. Mit der Unterstützung von Familien und Freunden, die gegen die vielen verschiedenen Myelin-Krankheiten kämpfen, möchte das Myelin Projekt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Wissenschaft auf das allen diesen Erkrankungen gemeinsame Problem richten. Das Myelin Projekt vergibt daher Gelder, um jene Forschungsansätze zu finanzieren, die die größten Chancen für praktische anwendungsorientierte Lösungen bieten. Und zwar nicht erst für die nächste Generation, sondern für derzeit betroffene Menschen.

Hauptanliegen des Myelin Projekts ist es, die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Remyelinisierung zu unterstützen und voranzutreiben. Zu diesem Zweck hat das Myelin Projekt die auf dem Gebiet der Remyelinisierung international führenden Forscher in einer gemeinnützigen Partnerschaft (Myelin Projekt-Arbeitsgruppe) zusammengeführt, um in einem konzentrierten Bemühen Therapien zu entwickeln, die in der Lage sind, den Myelinabbau zu stoppen und rückgängig zu machen. An dieser Aufgabe wirkt auch der Verein Myelin Projekt Deutschland e.V. mit. Das Myelin Projekt ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, und im Verbund mit den übrigen weltweit tätigen, nationalen Vereinigungen des Myelin Projekts in der Remyelinisierungsforschung tätig. Es ist zwar unüblich, daß sich Laien für eine gezielte Forschungsförderung einsetzen. Das Myelin Projekt glaubt jedoch, daß man sich nur so in der Wissenschaft Gehör für das dringende Anliegen verschaffen kann.

Phil Collins hat ein ein Lied mit dem Titel "Lorenzo" verfasst. Der Text zu dem Song von Phil Collins wurde von Lorenzos Mutter, Michaela Odone geschrieben. Der Song ist auf dem Album "Dance into the light" von Phil Collins.
Den übersetzten Text des Liedes finden Sie hier.

Und so kann das Myelin Projekt immer wieder ins Bewußtsein rufen, daß es um betroffene Menschen geht, die nicht mehr warten können und möchten. Jeder Tag im Kampf gegen die Entmarkungskrankheiten zählt! Aber selbst wenn man schon bald wirksame Therapien dagegen fände, so würde dies nicht die lebensbedrohlichen neurologischen Schädigungen beseitigen bzw. verlorengegangene Funktionen zurückbringen. Aus diesem Grund haben die Eltern eines Jungen, der von einer seltenen Leukodystrophie befallen ist, das Myelin Projekt ins Leben gerufen. Sie haben viele Menschen und andere betroffene Familien rund um den ganzen Erdball mobilisiert und eine Strategie entworfen, die schnellstens umgesetzt werden muß.

Remyelinisierung muß möglich werden! Das Myelin Projekt kämpft dafür.

Das Myelin Projekt möchte, daß Sie mit ihm daran glauben und mit ihm kämpfen. Da die noch zu meisternden Probleme eine Herausforderung darstellen, braucht und erhofft das Myelin Projekt Ihre Hilfe, um sie zu lösen. Es kommt also auf Sie an. Bitte unterstützen Sie das Myelin Projekt!

Wenn Sie darüber hinaus informiert werden wollen, welche Fortschritte das Myelin Projekt erzielt, und wenn Sie ständig wissenschaftlich fundiert, neutral, objektiv aber auch für den Laien verständlich, über neue Therapieansätze in der MS (wie z.B. die Behandlung von Gesichtsfeldausfällen mit Kaliumkanalblockern, Fettdiäten etc.) unterrichtet werden wollen, dann werden Sie Mitglied im Myelin Projekt.

Helfen Sie dem Myelin Projekt mit Ihrer Mitgliedschaft eine möglichst starke Lobby für unser großes Ziel der Remyelinisierung zu bilden.

Mehr erfahren Sie unter: www.myelin.de